Ein paar Zahlen

Kannst du dir noch ein Leben ohne Internet vorstellen? Vermutlich nicht, denn 58% der Weltbevölkerung kann es auch nicht. Laut aktueller Studien (Quelle: We Are Social und Hootsuite), nutzen knapp 4,4 Milliarden Menschen den Zugang zum World-Wide-Web.

Die drei Webseiten, die wir dabei am meisten aufrufen sind nach Stand 2019: google.com, youtube.com und facebook.com.

Schnell muss es gehen, klar muss es sein, und vor allem bequem – in maximal 3 Sekunden wollen wir alles Wichtige erfassen und haben keine Zeit oder keine Lust uns länger mit etwas zu beschäftigen, dass einem keinen Mehrwert oder die gesuchte Information bietet.

Wir verbringen dabei ca. ein Drittel unseres Wachzustandes (etwa 6 Stunden) im Internet, davon weitestgehend mit Mobilgeräten.

Seit 2018 werden erstmalig mehr als 50% aller Webseitenaufrufe von Smartphones getätigt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Wie einladend ist dein „Schaufenster“?

Deine Webseite ist quasi das Online-Schaufenster in dein Business. Wenn du gefunden werden möchtest, dann solltest du sichtbar sein. In wenigen Sekunden entscheidet sich der Besucher beim „Online-Bummel“, ob er bei dir genau das findet, wonach er gesucht hat oder was ihm begehrenswert erscheint.

 

Aufgrund rasanter technischer Entwicklungen und neuer Anforderungen fürs Web, hängen viele Unternehmen einen blickdichten und staubigen Vorhang vor ihr Schaufenster, überfrachten es oder gestalten es uninteressant. Der Besucher zieht also schnell weiter, denn er hat genug andere (und bessere) Möglichkeiten.

Wie erkennst du also, ob dein „Schaufenster“, also deine Webseite, einladend und gut ist? Hier findest du 5 typische Anzeichen dafür, dass du eine neue Webseite brauchst.

5 Anzeichen dafür, dass du dringend einen Webrelaunch brauchst

1. Deine Webseite ist nicht responsiv (hat keine eigene Darstellung für Mobilgeräte) und nicht nutzerfreundlich

Deine Webseite passt sich nicht automatisch an ein Mobilgerät (Smartphone oder Tablet) an, sondern wird nur verkleinert dargestellt und muss über Herein-Zoomen vergrößert werden. Damit kann der Nutzer sich nicht mit wenigen Klicks auf deiner Seite bewegen und wird hier wohl schnell frustriert deine Seite schließen. Der Trend in der Webseitenentwicklung heißt: „Mobile First“ – also die Entwicklung, die die Darstellung und Inhalte für Mobilgeräte in den Vordergrund stellt. Klare Strukturen und gelernte Blickführung eingetütet in ein Layout das zu dir passt – so macht Surfen Spaß und man bleibt gerne länger!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

2. Das Jahr 2003 lässt grüßen – die Optik ist passé

Ja, gefühlt liegt das Jahr 2003 doch erst zwei Jahre zurück, doch in der Realität liegen tausende technische Entwicklungen und Anforderungen – auch an die Optik – dazwischen. Ein verstaubtes Layout, emotionslose Seiten und nicht relevante Inhalte. Hier bleibt kein Webseitenbesucher gern länger. Heute sprechen eine gute Mischung aus Bildern, Texten aber auch Videos und Audio-Dateien eine leidenschaftlichere und authentischere Sprache. Kein Mensch will Floskeln – zeig dich und dein Business von einer frischen und anderen Seite!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

3. Was ist denn Suchmaschinenoptimierung?

Du fragst dich was SEO, also Suchmaschinenoptimierung, ist? Tja, dann herzlichen Glückwunsch – du brauchst eine neue Webseite! Google und Co. sind immer ausgereiftere künstliche Intelligenzen, die jede Webseite anhand von immer komplexeren Algorithmen auslesen und deine Webseite danach beurteilen können. Inhalte können heute sehr klar klassifiziert werden. Suchmaschinen verstehen also, wenn deine Inhalte keinen Mehrwert oder keinen sinnvollen Zusammenhang für die Besucher bieten. Und das wird abgestraft: du wanderst in der Suche nach hinten und wirst unsichtbar. Entweder greifst du sehr (sehr sehr) tief in die Tasche (ja, Google ist käuflich), um dich nach vorne zu kämpfen oder eine neue Webseite verschafft dir von Vornherein die nötige Sichtbarkeit. (Übrigens: SEO ist ein sehr weites Feld, je nachdem welches Ziel du online verfolgst. Mit ein paar Maßnahmen kannst du deine Sichtbarkeit aber schon „boosten“.)

Mach dich auffindbar!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

4. Über Datenschutz hast du dir noch keine Gedanken gemacht

Dann wird es dringend Zeit, denn seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union. Dabei müssen fast alle Webseitenbetreiber nun umrüsten sonst droht Abmahnung oder Geldbuße – ganz gleich, ob du personenbezogene Daten abgreifst oder nicht. Eine kleine Checkliste findest du zum Beispiel hier: impulse.de)

Lass dich hier dringend beraten bevor es richtig teuer wird.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

5. Du fühlst dich unwohl beim Blick auf deine eigene Seite

Beim Surfen auf anderen Seiten stellst du selbst fest wie toll und funktional andere Seiten gegenüber deiner eigenen Seite sind. Deine Menüführung und das Seitenlayout sind veraltet, deine Texte viel zu kompliziert und nicht auf den Punkt. Überhaupt ist deine Seite kaum änderbar ohne dass du jemanden um Hilfe bitten müsstest.

Das bedeutet ganz klar: du bist bereit für Veränderung und verharrst nicht in der „Das läuft doch noch“-Manier. Fange am besten damit an ein paar Seiten zu sammeln, die dich persönlich ansprechen. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Eine neue Webseite ist sicherlich kein Schnell-mal-nebenbei-Projekt. Viele scheuen genau diesen Zeitaufwand, doch je länger du damit wartest, desto ungemütlicher und unlukrativer wird deine Seite. Mit einem guten Online-Schaufenster generierst du Kunden und Geld. Lass dir das nicht durch die Lappen gehen.

Du weißt nicht wo und wie du mit der Planung einer neuen Seite anfangen sollst und überhaupt schwirren dir noch so viele Fragen im Kopf? Vielleicht ist die WOW-Webseite genau das Richtige für dich.

In einer ersten kostenfreien Beratung erhältst du eine Checkliste von mir, die dir in der Planung deiner neuen Wunschwebseite hilft. Ich helfe dir in der zielgerichteten Entwicklung und in der Umsetzung, bis zum ersten und letzten WOW-Moment.